Hohe Auszeichnung für IMBA Gruppenleiter Javier Martinez

20.05.2015

Heute wurde bekannt, dass Javier Martinez, Wissenschaftler am Institut für molekulare Biotechnologie (IMBA), als Mitglied der European Molecular Biology Organization (EMBO) ausgewählt wurde.

Die Wahl zu einem EMBO Mitglied ist eine der höchsten Anerkennungen und ehrt die herausragenden Leistungen die ein Wissenschaftler in seinem Leben gemacht hat. Zu den EMBO Mitglieder gehören mehr als 1.700 der besten Forscher in Europa und der ganzen Welt.  79 EMBO Mitglieder wurde etwa der Nobelpreis verliehen. Das Ziel von EMBO ist es talentierte Wissenschaftler zu unterstützen und beim Aufbau eines europäischen Umfeldes zu helfen, in welchem die Forscher auf höchstem Niveau agieren können. Darüber hinaus unterstützt EMBO junge Wissenschaftler dabei ihre Forschung voranzutreiben und ihre internationale Reputation zu fördern. Vor der diesjährigen Wahl gab es in Österreich 26 EMBO Mitglieder, darunter Julius Brennecke, Juergen Knoblich und Josef Penninger vom IMBA.

Die Wahl zum EMBO Mitglied wird demokratisch von den bestehenden Mitgliedern durchgeführt. Bis Dezember jeden Jahres können die Mitglieder mittels eines online Wahlsystems Nominierungen für drei herausragende Wissenschaftler abgeben. Nach einem Meeting des EMBO-Council wird im Frühling bekannt gegeben, wer zu einem neuen Mitglied gewählt wurde.

 

Das Forscherteam von Javier Martinez konzentriert sich auf die Verarbeitung von verschiedenen Arten von RNA-Molekülen in Säugetierzellen, insbesondere tRNAs. Ihr Ansatz verbindet Biochemie und Mausmodelle -"in vitro" und "in vivo". So konnten etwa die essentiellen Enzyme, die das tRNA Spleißen ausführen, also die Entfernung von Intron-tRNA-Sequenzen, in Säugetierzellen entdeckt werden.

Javier Martinez hat sein PhD in seinem Heimatland an der Universität von Buenos Aires, abgeschlossen, bevor es ihn nach Europa zog. Danach hat er in Schweden an der Universität Uppsala und in Göttingen am Max Planck Institut für Biophysikalische Chemie jeweils eine Postdoc Stelle absolviert. Seit 2004 ist Martinez Gruppenleiter am IMBA.

 

 

Über IMBA:

Das IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut mit dem Ziel, molekulare Prozesse in Zellen und Organismen zu erforschen und Ursachen für die Entstehung humaner Erkrankungen aufzuklären. Unabhängige wissenschaftliche Arbeitsgruppen arbeiten an biologischen Fragestellungen aus den Bereichen Zellteilung, Zellbewegung, RNA-Interferenz und Epigenetik, ebenso wie an unmittelbaren medizinischen Fragestellungen aus den Gebieten Onkologie, Stammzellforschung und Immunologie. Das IMBA ist eine 100% Tochtergesellschaft der

ÖAW und befindet sich am Vienna Biocenter. www.imba.oeaw.ac.at

Martinez Group: http://www.imba.oeaw.ac.at/research/javier-martinez/

EMBO: www.embo.org

 

Rückfragen:

Dr. Sophie Hanak, M.sc.

Communications Manager

Institut für Molekulare Biotechnologie GmbH

Vienna Biocenter (VBC)

Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien

Tel.: 01 79044 3628

E-Mail: sophie.hanak@imba.oeaw.ac.at

The Vienna Biocenter in the third district of Vienna has established itself as the premier location for life sciences in Central Europe and is a world-leading international bio-medical research center.

 

visit the Website