IMBA unterstützen

Kontakt

Team Private Forschungsförderung  
Telefon: +43-1-79044-4405
Fax -4401
email versenden

Förderkonto:
UniCredit Bank Austria AG
KtoNr. 01270341900
BLZ 12000


Für Zuwendungen außerhalb Österreichs:
UniCredit Bank Austria AG
IBAN: AT22 1100 0012 7034 1900
BIC: BKAUATWW

Kennwort: Support IMBA

Fördermöglichkeiten

Die Fördermöglichkeiten

  • Nachwuchsförderung
    • Doktorats-Stipendien / PhD-Fellowships
      Sie unterstützen junge, handverlesene JungwissenschaftlerInnen im Rahmen des internationalen Doktoratsprogramms im Life Sciences am IMBA.    
    • Postdoktorats-Stipendien
      Sie fördern junge ForscherInnen, die kurz nach der Promotion eigenverantwortlich Forschungsprojekte übernehmen und innerhalb einer  der IMBA-Forschergruppen ihr Postdoktorat absolvieren. Dies qualifiziert sie, künftig eine eigene ForscherInnen-Gruppe aufbauen und leiten zu können. 
    • Stipendien für die VBC Summer School
      Sie ermöglichen jungen NaturwissenschaftlerInnen (erster Studienabschnitt) aus aller Welt einen Einstieg in professionelle Forschungsarbeit. In einem 10-wöchigen Forschungsangebot erhalten sie einen Labor-Grundkurs, ein umfassendes Seminar- und Vorlesungsprogramm, ein Symposium und ein soziales Rahmenprogramm. Für IMBA gilt es, schon frühzeitig die besten Wissenschaftlichen Nachwuchskräfte zu gewinnen.
  • Forschungsprojekte & Forschungsbereiche
    Sie fördern ein spezielles Forschungsprojekt in einem der vielversprechenden IMBA-Schwerpunktbereiche
    - Molekulare Medizin
    - Stammzellforschung
    - RNAi-Interferenz („Gene Silencing“) und Epigenetik
  • Eigene Forschungsgruppen
    Sie fördern eine eigene Gruppe an ForscherInnen über einen Zeitraum von 5 Jahren
    - 5-köpfige Junior Gruppe
    - 9-köpfige Senior Gruppe
  • Innovationen beschleunigen durch neueste Infrastruktur & Technologien
    Ohne neueste  Technologien wären Innovationen in der Grundlagenforschung kaum denkbar. Der Bedarf an immer leistungsfähigeren Geräten wie z.B.  Sequenziermaschinen, Spezialmikroskopen oder auch Laborausstattung wächst von Jahr zu Jahr und ist ein entscheidender Faktor, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die besten Wissenschaftlerinnen gehen dorthin, wo sie die beste Infrastruktur vorfinden. 
  • Spezielle IMBA-Forschungsprojekte mit detaillierten Ausführungen finden Sie hier

The Vienna Biocenter in the third district of Vienna has established itself as the premier location for life sciences in Central Europe and is a world-leading international bio-medical research center.

 

visit the Website