Wissenschaftliche Service-Einrichtungen

 

Diese Service-Einrichtungen haben die Aufgabe, Forschern am Institut spezialisierte wissenschaftliche Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Das Leistungsangebot der Abteilungen ist groß und beinhaltet neben umfassenden Benutzerschulungen auch Unterstützung bei experimentellen Designs, Sammlung und Veröffentlichung von Expertenwissen sowie Entwicklung und Implementierung neuer Technologien und Techniken. Einige dieser Technologien erfordern speziell ausgebildetes Personal und werden daher als „Full Service“ angeboten, d.h. die Servicemitarbeiter selbst führen die Experimente durch und liefern die Ergebnisse an die Wissenschafter.

Im Gegensatz zu vielen anderen Forschungseinrichtungen gilt für die wissenschaftlichen Service-Einrichtungen des IMP/IMBA das Prinzip des „kostenlosen Zugangs“. Dies bedeutet, dass keine Entgelte in Rechnung gestellt werden, außer für bestimmte Verbrauchsmaterialien, die zur Durchführung von Experimenten benötigt werden. Experimente können daher flexibel und ohne Bürokratie durchgeführt werden.

IMBA Forscher können auf die folgenden wissenschaftlichen Services zugreifen:

  • Bioinformatik
  • "BioOptics"(Lichtmikroskopie)
  • Elektronenmikroskopie
  • Grafikatelier
  • Information Technology
  • Max Perutz Bibliothek
  • Molekularbiologische Services
  • Protein Chemie
  • Transgen-Service
  • Vergleichende Medizin

Sie interessieren sich für detailliertere Informationen? Besuchen Sie bitte die Webseite der Wissenschaftlichen Service-Einrichtungen.

The Vienna Biocenter in the third district of Vienna has established itself as the premier location for life sciences in Central Europe and is a world-leading international bio-medical research center.

 

visit the Website