Kazufumi Mochizuki

Picture of the Group Leader Kazufumi Mochizuki

Eliminierung von überflüssiger DNA

  • Das Erbgut der Küchenzwiebel ist zwölfmal so groß wie das des Menschen. Offensichtlich ist die Größe des Genoms kein Hinweis auf die Komplexität – oder gar auf die Intelligenz – eines Organismus. Vielmehr gehen die Wissenschafter davon aus, dass manche Lebewesen im Lauf der Evolution große Mengen an funktionsloser, sogenannter “junk-DNA” akkumuliert haben. Einige wenige Organismen besitzen die Fähigkeit, solch überflüssige und vielleicht sogar schädliche DNA zu eliminieren. Die Gruppe um Kazufumi Mochizuki widmet sich einem dieser Lebewesen. An dem mikroskopisch kleinen Wimpertierchen Tetrahymena untersucht das Team, wie bei jeder Zellteilungsrunde funktionslose DNA mit Hilfe von kleinen RNA-Molekülen identifiziert, als Heterochromatin verpackt und schließlich zerstört wird.

  • Kontakt:

    Kazufumi Mochizuki
    Gruppenleiter
    email senden

Für detailliertere Informationen zur Forschung von Kazufumi Mochizuki besuchen Sie bitte unsere englische Webseite.

The Vienna Biocenter in the third district of Vienna has established itself as the premier location for life sciences in Central Europe and is a world-leading international bio-medical research center.

 

visit the Website